Aktuelle Meldungen!



Erfolgreiche Frauenteams retten die Bilanz des Spieltags!

Die besten Einzelergebnisse erzielen Max Altmannshofer mit 572, Sonja Stidl mit 565 und Martha Kinzel mit 578!

Eine bärenstarke Vorstellung liefert Team Frauen 1 ab und gewinnt zurecht die Punkte bei Frisch Auf Straubing. Das 2. Frauenteam macht auf eigenen Bahnen den ersten Saisonsieg perfekt, während die drei Männermannschaften bei ihren Auswärtspartien ausnahmslos „gerupft“ werden. Die Pechvögel der Woche sind die Männer der 2. Mannschaft. Lediglich 2 Kegel sind ausschlaggebend für die Niederlage. Absolut nennenswert ist auch der erneut gesteigerte persönliche Rekord von Uli Materna mit 498!


Landesliga Ost: Frisch Auf Straubing - BSG 2000 Passau 1

In der letzten Saison waren die Ladies in beiden Partien gegen die Straubingerinnen unterlegen und die Favoritenrolle lag auch für diese Begegnung ganz klar bei den gut in die Saison gestarteten Gastgebern. Sonja Stidl beginnt gut und steigert sich in den beiden letzten Sätzen ganz hervorragend. Endlich präsentiert sie sich so, wie wir sie kennen und am liebsten sehen! Sie belohnt sich mit tollen 565 bei 2:2 und 23 mehr erzielten Kegeln mit dem Punktgewinn. Uli Materna kann zwar nur im letzten Satz punkten, doch mit 498 verbessert sie binnen zwei Wochen ihren persönlichen Rekord erneut und hält den Rückstand fürs Team in Grenzen. Anschließend gleicht Gundi Kröninger zweimal den Satzrückstand aus und holt sich den Punkt bei 505:527. Probleme beim Abräumen im zweiten Satz kosten Evelyn Hrebetschek letztlich knapp den Erfolg: 2,5:1,5 bei 508:502. Martha Kinzel muss anschließend den ersten Satz knapp abgeben, legt dann aber enorm zu und lässt ihrer Gegnerin keine Chance mehr. Sie siegt mit dem Tagesbestwert von 578 und fährt dazu 47 Zähler für das Teamergebnis ein. Gleichzeitig beginnt Bettina Zieringer unwiderstehlich, fällt nach den beiden gewonnen Sätzen aber ab und rettet gerade noch 3 Kegel zum Punktgewinn mit 524:527. Damit steht ein ganz feiner Erfolg für die BSGlerinnen fest: 2:6 und 3142:3197!


Bezirksliga Donau: SKC Stephansposching 2 - BSG 2000 Passau 1

Bei den heimstarken “Poschingern” ist es immer schwer, die Punkte zu entführen. Matze Böse zeigt sich davon unbeeindruckt und holt sich mit 3:1 und 537:547 den Punkt. Bei Arnulf Schindelar wechseln Licht und Schatten. Die Sätze 2 und 4 spielt er richtig gut, in den anderen verliert er zu viele Kegel und unterliegt 3:1 und 578:533. Anschließend spielt Stefan Wilhelm sehr ausgeglichen und gewinnt mit 1:3. Bei 536:538 kann er aber nur 2 Zähler fürs Teamergebnis beisteuern. Max Altmannshofer trifft auf den an diesem Tag stärksten Gegner. Altmannshofer spielt eine klasse Partie, die Entscheidung gegen ihn fällt im 3. Satz mit einer Schwächephase im Abräumen: 2:2 bei 585:572. Obwohl Markus Zieringer und Enrico Herfurth gute Spiele abliefern, können beide nur je einen Satz gewinnen und verlieren 578:545 bzw. 561:557. Trotz einer Ergebnisverbesserung gegenüber der Vorsaison bleiben mit dem 6:2 und 3375:3292 die Punkte wieder in Loh.


Kreisliga Donau Süd: SKC 77 Neuhausen 2 - BSG 2000 Passau 2

Der Krimi am Samstag fand dieses Wochenende schon am frühen Nachmittag in Neuhausen statt. Albert Schneidhuber hatte schon im Spiel zuvor eine gute Leistung an den Tag gelegt und tat dies als Ersatz für den erkrankten Harry Neudorfer erneut in überzeugender Manier. Allerdings wird er trotz schöner 524 mit 3:1 geschlagen und muss 18 Kegel abgeben. Parallel spielt Horst Hrebetschek trotz Rückenproblemen solide und gewinnt vorzeitig 1,5:2,5 und 489:494. Anschließend wird es richtig spannend, weil sich beide Schlusspaare auf eher unterdurchschnittlichem Niveau neutralisieren. Manfred Schwaiberger unterliegt schließlich knapp mit 2:2 und 489:481. Roland Tretter kann im Schlussdurchgang noch ausgleichen und mit 474:493 gewinnen. Dennoch ist er stocksauer, denn ganze 2 Kegel geben den Ausschlag für den Erfolg der Gastgeber aus Neuhausen: 4:2 und 1994:1992. Knapper geht es kaum noch!


Kreisklasse Donau Süd: SKC 77 Neuhausen 4 - BSG 2000 Passau 3

Das erfolgsverwöhnte Team um Albert Schneidhuber hat die Gastgeber vermutlich unterschätzt. Wie sonst wäre das Fehlwurf-Festival der Passauer wohl zu erklären? Florian Behringer vertritt den fehlenden Josef Rosenberger und ist beim 3:1 und 492:433 chancenlos. Stefan Doblinger bekommt beim 4:0 und 573:408 eine Lehrstunde erteilt, die er so schnell wohl nicht vergessen wird. Einzig Albert Schneidhuber spielt über Normalform und holt mit 1:3 und 494:517 den Ehrenpunkt für sein Team. Und selbst der erfahrene Alfred Hillebrand kommt wegen ganzer Serien von Fehlwürfen nur im 3. Satz zu einem Unentschieden und unterliegt mit 458:445. Das Endergebnis von 5:1 und 2017:1803 spricht Bände!


Kreisklasse Donau Frauen: BSG 2000 Passau 2 – SKC Landau

Die Gäste aus Landau konnten im Saisonverlauf erst ein Spiel gewinnen und so hoffen die Mädels um Mannschaftsführerin Silvia Maier-Heindl auf den ersten Saisonsieg. Leider zeigt Beate Lindner ungewohnte Schwächen. Erst ab dem 3. Satz kommt sie besser ins Spiel, aber es reicht nicht mehr für sie beim 2:2 und 433:452. Ulrike Materna zeigt erneut eine gute Performance. Nur den 3. Satz muss sie knapp abgeben und gewinnt sicher 3:1 und 472:402. Silvia Maier-Heindl überspielt trotz Problemen mit dem lädierten Knie ihre Gegnerin gnadenlos mit 4:0 und 490:447. Bianca Stadler hat zwar einen gebrauchten Tag gebucht und das 1:3 und 388:419 entspricht sicher nicht ihrem Leistungsvermögen, doch es reicht dennoch aus den Sieg für die Gastgeberinnen dingfest zu machen: 4:2 und 1783:1720.

RT

zurück zum Seitenanfang

Kegelhalle Passau Diskokegeln



Letzte Aktualisierung:
 14.10.2019

Aktuell